Sonntag, 6. August 2017

Cruella De Vil - Cosplay

Nach den Berichten zur Leipziger Buchmesse, möchte ich noch einmal extra über mein Kostüm schreiben: Was habe ich mir dabei gedacht? Was ist daraus geworden? Und vor allem: Wie ist das daraus geworden?

Foto: Falk Krönert

Die Grundidee:
Meine Schwester und ich hatten die Idee, dass wir doch einmal Disney-Bösewichte cosplayen könnten. Das Problem dabei ist nur, dass ich - meiner Meinung nach - überhaupt keinem Bösewicht, der ich gerne mal sein würde, ähnlich sehe. Oder gibt es einen kleinen, jung aussehenden Fiesling?
Seit einiger Zeit interessieren wir uns für die japanische Mode und stießen dabei auf die Richtung "Lolita". Perücken mit Locken und/oder Zöpfen, süße Kleider mit Petticoat, Schleifen... und alles ist möglich!
Warum also nicht mal diesen Modestil mit einer grausigen Trickfilmfigur vermischen?

Näh-Fortschritte und Näh-Probleme und Fusselmonster

Cruella De Vil:
Warum ausgerechnet sie? Na, weil ich sie mag!
Nein, natürlich nicht ... Ich finde sie ganz abscheulich und genau das hat mich gereizt. Cruella De Vil aus "101 Dalmatiner" ist eine kaltblütige, verrückte Diva, die eine Mischung aus Eleganz, Überlegenheit, Hysterie und Grauen ausstrahlt. Genau das wollte ich auch tun und so habe ich eine jüngere Cruella erschaffen, der ich eher gerecht werden kann als der Originalen.


Das Kleid:
Cruella trägt im Film ein langes, enganliegendes Neckholder-Kleid. Das Oberteil habe ich mit dem Halterneck-Oberteil aus dem Buch "Kleider nähen" von Tanya Whelan beibehalten. Für den typischen weiten Lolita-Rock ab der Taille, nahm ich das Dirndl-Schnittmuster "Burda 7057" zur Hand. Dieses Rockteil schwingt wunderbar, vor allem aber mit dem Petticoat darunter.


Aus welchem Stoff Cruellas Kleid eigentlich ist, kann ich nicht genau sagen, aber ich fand Satin sehr passend. In einem Baumwollkleid kann ich mir die Dame nicht vorstellen - dann eher noch in Samt. Aber richtig guten Samt kann ich mir nicht leisten - deshalb doch lieber Satin. Das einzige Problem dabei ist nur: Ich hasse es Satin zu vernähen - es rutscht so schlimm!


Die Jacke:
Eigentlich trägt Cruella De Vil einen langen, dicken, weißen Fellmantel. Dies hätte aber nicht mehr zu meinem Stil gepasst. Um das ganze Outfit interessanter zu machen und um besser zu verdeutlichen, wen ich eigentlich darstellen möchte, wählte ich Fellimitat mit Dalmatiner-Print - auch wenn das heißen würden, dass sie die Dalmatiner-Kinder tatsächlich umgebracht hat. Aber so war ja auch das Motto: Süß und makaber.
Für das Futter der Jacke nutzte ich roten Satin und um den Ärmelsaum ordentlicher zu gestalten, verwendete ich schwarzes Satin-Schrägband.


Das Schnittmuster war ursprünglich für einen Pullover angedacht - "Burda 115C-082015-DL". Hier habe ich einfach aus dem Vorderteil zwei Teile gemacht und das Futter herein genäht. So hatte ich eine leichte Jacke, die ab und zu - ganz cruellamäßig - von den Schultern gerutscht ist.


Das komplette Kostüm:
Natürlich reichen Kleid und Jacke noch nicht aus. Die Schleife, die ebenfalls wieder ein typisches Lolita-Merkmal ist, ist ebenfalls selbst gemacht. Auch die Handschuhe wollte ich mir ursprünglich selbst nähen, was aber leider meine Fähigkeiten überstieg und ich wollte ja schließlich, dass es gut wird.
Cruellas schwarz-weiße Kurzhaarfrisur wollte ich nicht übernehmen - die Langhaar-Lolita-Perücke mit den Zöpfen gefiel mir da schon viel besser und war passender.
Unter dem Kleid trage ich, wie schon erwähnt, den Petticoat, eine blickdichte schwarze Strumpfhose und - was man leider auf kaum einem Foto erkennen kann - rote Ballerinas.
Was auf keinem Fall fehlen darf, ist die Zigarettenspitze. Da ich allerdings selbst nicht rauche, kam ich mir beim posieren damit sehr unbeholfen vor. =)

Das MakeUp:
Ein weiterer Punkt ohne den dieses Kostüm auf keinen Fall ausgekommen wäre: Weißes Puder für eine vornehme, aber auch etwas kränkliche Blässe, schwarzen und grünen Lidschatten (den schwarzen machte ich mir auch in die Augenbrauen) und NATÜRLICH der rote Lippenstift.

Fotos: Falk Krönert

Zum Schluss:
Ich mag das Cosplay sehr gerne und ich mag es, wenn ich meine Version von Cruella De Vil verkörpern kann. Als die Leute auf der Buchmesse mich erkannten und mir sagten, wie toll sie mein Kostüm fänden, freute ich mich sehr darüber. Die tollsten Komplimente kamen jedoch meist von den Fotografen, die den Kontrast aus rot, schwarz und weiß bewunderten =D

ALLES AUF EINEM BLICK

Schnittmuster
Kleid: Halterneck-Oberteil aus "Kleider nähen" von Tanya Whelan; Burda 7057
Jacke:  Burda 115C-082015-DL

Material
Satin schwarz, rot: Der Stoffhandel
Fellimitat Dalmatiner, nahtverdeckter Reißverschluss (40cm), Zigarettenspitze: buttinette
Perücke: ladieshair.de (Amazon)

Weiteres
Handschuhe: Amazon
Petticoat: TopVintage
Strumpfhose: Deichmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.