Montag, 26. Dezember 2016

{12 Letters of Handmade Fashion} Ein Weihnachtskleid zur Weihnachtszeit

Nachdem ich in November zum Buchstaben N ganz einfach mal nichts genäht habe (ich Fuchs!), wollte ich im Dezember doch noch einen Beitrag leisten. Und eins war klar: Ich wollte ein neues weihnachtliches Weihnachtskleid, doch zum Nähen blieb mir im Dezember kaum Zeit und auch die Weihnachtsstimmung wollte nicht so recht auftreten:

Dekorieren, backen, mit den Kindern im Praktikum Weihnachtslieder singen, basteln, jeden Tag mein Adventskalendertürchen öffnen, ein Weihnachtsbuch lesen, Weihnachtsmärkte und andere Veranstaltungen zum Thema Weihnachten besuchen, Geschenke gestalten oder kaufen...
All das habe ich getan und dennoch hatte ich andere, wichtigere Dinge als Weihnachten im Kopf. Erst als ich drei Tage vor Heiligabend begann das Kleid zu nähen und das Buch "Wunder einer Winternacht" zu ende las, kam etwas Stimmung auf und  ich begann mich auf die Festtage zu freuen.

Selmin, die Gastgeberin im Dezember, zog den Buchstaben L. Nach kurzem überlegen passte dieser Buchstabe auch gut zu meinem Kleid:

L wie Weihnachtskleid mit langen Ärmeln


Den Stoff fand ich auf dem holländischen Stoffmarkt und ich wusste sofort, dass ich daraus mein Weihnachtskleid nähen wollte. Das Motiv strahlt so eine Ruhe aus - eine Ruhe, die ich in der Weihnachtszeit in diesem Jahr vermisst habe.


Der Schnitt ist aus Tanya Whelans Buch "Kleider nähen" und ist somit das fünfte Kleid, was ich aus dem Buch genäht habe (vielleicht wird es langsam mal Zeit für eine Rezension). Mit diesem Kleid startete ich ein kleines Experiment, weil ich durch das Muster alle Teile gegen den Fadenlauf zuschneiden musste. Ich hoffe, dass es sich beim Waschen nicht verdreht.
Unter dem Kleid trage ich einen Petticoat, der allerdings gekauft ist.


Zu guter letzt möchte ich mich nochmal bei all den Bloggerinnen bedanken, die diese Aktion auf die Beine gestellt haben. Es hat mir wirklich Spaß gemacht und es ist die erste Aktion, die ich bis zum Schluss durchgezogen habe (der November zählt jetzt einfach mal nicht).

Hier findet ihr nochmal eine kleine Übersicht von dem, was in den letzten zwölf Monaten alles entstanden ist:


Januar: Wolf im weißen Nachthemd
Februar: Jersey-Top
März: Shirt mit Robotern im All
April: Zuckersüßes Top
Mai: obligatorisches Old-School-Geburtstagskleid
Juni: Bulgarien-Kleid


Juli: Disney´s Arielle-Cosplay
August: Sieh-dir-die-Welt-an-Kleid
September: Dirndl mit Karo-Details
Oktober: Rot-weiß-gepunktete Socken
November: nichts
Dezember: langärmliges Weihnachtskleid

Ich hoffe, dass euch meine Beiträge gefallen/interessiert haben - Schließlich ist das ja kein reiner Näh-Blog.
Ich wünsche euch noch einen schönen Weihnachtsfeiertag!

Alles Liebe
Luisa

Kommentare:

  1. Seit ich zu WordPress umgezogen bin, vernachlässige ich ein wenig den Blog-roll von Blogger und damit leider auch das kommentieren auf meinen Lieblingsblogs. Aber der Umzug kam wohl genau richtig - was ist mit dem Blogger-Dashboard passiert?!

    Egal - zu Thema: Das Kleid ist unglaublich schön! Mein Mantra: "Würde ich Farben tragen, ich würde es anziehen!" :D Ich glaube es sieht auch ohne den Unterrock noch wundervoll schön aus, und fällt dann wundervoll leicht.

    Wirst du so etwas weiterführen? Oder an einer ähnlichen Aktion teilnehmen?
    Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, deine Näherzeugnisse anzusehen :)

    Liebe Grüße > sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige Neuerungen! Am Anfang war es etwas ungewöhnlich auf Blogger, aber wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat, ist es eigentlich ganz gut. Ich persönlich finde es tatsächlich fast noch besser als früher =)

      Mit dem Kommentieren läuft es bei mir zur Zeit auch nicht so gut. Ich sehe tolle Beiträge und denke mir, dass ich sie später kommentiere und vergesse es dann -.-

      Vielen Dank, dass dir das Kleid gefällt und ja, man kann es auch ohne Petticoat im Alltag tragen (aber ich mag es mit lieber). Und ja, es gibt in diesem Jahr wieder eine ähnliche Aktion! Mehr dazu werde ich (hoffentlich!) am Ende des Monats schreiben =D

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.