Freitag, 27. Mai 2016

{12 Letters of Handmade Fashion} O wie das obligatorische Old-School-Geburtstagskleid / wie orangene Blümchen

Oh oh, ein O? Für alle "O-Projekte" auf meiner Liste hatte ich in diesem Monat überhaupt keine Zeit. Und warum? Naja, das erzähle ich euch später mal und im gleichen Atemzug werde ich euch dann auch erzählen, warum ich seit genau einem Monat nichts mehr für diesen Blog getan habe...

Die Gastgeberin im Mai ist Koko von golden cage und mein einziger Plan für diesen Monat war mein Geburtstagskleid (nein, ich habe heute nicht Geburtstag - aber ihr dürft mir am 30. Mai gerne alle mal gratulieren =D). Ich weiß nicht, wie es bei euch so war, aber als ich in die Grundschule (und die ersten paar Realschuljahre) ging, war es Tradition, dass man sich an seinem Geburtstag schön anzieht und Kuchen für die gesamte Klasse mitbringt. Ich fand das schon immer toll, aber irgendwann hörten die anderen Schüler damit auf, sodass ich mich anpasste.
Seit ich in Ausbildung bin (mittlerweile drei Jahre), lebt die Kuchen-Tradition wieder auf und für mich natürlich auch das Geburtstagskleid. Einen Geburtstag ohne Geburtstagskleid kann und will ich mir gar nicht vorstellen. Deshalb gibt es in diesem Monat:

O wie das obligatorische Old-School-Geburtstagskleid


Das Oberteil ist ein Burda-Schnitt (8174), den ich etwas geändert habe. Das Rockteil mit den Kellerfalten habe ich mit Hilfe des Buches "Kleider nähen" von Tanya Whelan konstruiert. Sobald ich ein paar komplette Kleider aus dem Buch genäht habe, wird es dazu natürlich auch eine Rezension geben.
Meine Mama hat vor einigen Jahren mal ein Stoffreste-Paket gekauft, in dem auch dieser blumige Stoff dabei war. Anfang des Jahres sortierte sie dann ihre Stoffkiste und von dem Stoff, den sie nicht benötigte, durfte ich mir etwas aussuchen. Bei diesem Stoff schlug ich natürlich sofort zu.
Damit das Rockteil nicht zu langweilig aussieht, habe ich mich für Kellerfalten entschieden ... Ich muss nur noch lernen, wie man sie richtig bügelt =)


Aber in diesem Post gibt es nicht nur meinen Beitrag, sondern auch den von meiner Mama:

O wie orangene Blümchen


Auch sie hat das Buch "Kleider nähen" verwendet und das Wickeloberteil mit dem A-Linien-Rock kombiniert. Eigentlich hat sie das Kleid nur zur Probe genäht, um die Schnitte einfach mal zu testen, aber jetzt wird es doch als Sommerkleid genutzt.

Hoffentlich schaffe ich es euch morgen oder übermorgen von den letzten zwei Monaten zu berichten. Die waren nämlich sehr turbulent - Im positiven, wie im negativen Sinne. 

Liebe Grüße
Luisa

Kommentare:

  1. Liebe Luisa,

    ich bin über die 12 Letters Aktion auf deinen Blog gestoßen und ich finde dein Kleid wunderhübsch! Steht dir ganz ausgezeichnet! Und damit wünsche ich dir alles Gute nachträglich zu deinem Ehrentag!

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank =D Ich freue mich, dass es dir gefällt =)

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.