Mittwoch, 27. April 2016

{12 Letters of Handmade Fashion} Z wie zuckersüßes Top

Die Gastgeberin in diesem Monat ist Fredi von Seemannsgarn und als ich auf ihrem Blog den Buchstaben "Z" gelesen habe, war ich erstmal gar nicht so begeistert, weil ich keine meiner Ideen umsetzen konnte.
Ziemlich schnell kam dann doch ein Gedankenblitz und kurz darauf war er umgesetzt - Genauer gesagt hatte ich das Teil bereits am 3. April fertig. Mein Praktikum und die seitdem nicht endende Erkältung haben mich dann doch am Fotosmachen und Posten gehindert. Deshalb auch nur ein einziges Foto.

Mein erster Gedanke zu dem Stoff war: ZUCKER! Und mein zweiter: OH MEIN GOTT IST DER BUNT!
Aber Zucker! Das ist es!

Z wie Zuckersüßes Top


Wenn es um Kleidung für den Alltag geht, bin ich was Farben angeht eigentlich immer eher schlicht. Ich mag es zwar individuell und besonders, aber all meine Teile enthalten nie mehr als drei aufeinander abgestimmte Farbtöne. Dieses Top ist eine Ausnahme, aber ich habe mich einfach in diesen Stoff verliebt (was vielleicht auch an meiner Liebe zu echten Süßigkeiten liegt) und so musste ich ihn neben dem Roboter-Stoff vom letzten mal einfach mitnehmen.

Und falls euch der Schnitt bekannt vorkommt: Ja, es ist mein Schnitt vom Februar. Zu diesem auffälligen und detailreichen Stoff musste der Schnitt einfach schlicht sein (bzw. musste nicht, aber ich wollte es so).

Ich freue mich schon so sehr auf den Sommer, damit ich das Teil endlich tragen kann. Momentan schneit es ja bei uns...

Kommentare:

  1. Hihi liebe Luisa, das Top ist wirklich zuckersüß, was für ein süßes Muster:-) Liebste Grüße, Selmin

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.