Samstag, 19. Januar 2013

Kalenderblatt 01: KREATIVITÄT


Ich habe vor einiger Zeit mal einen Kalender vor 2013 bekommen, in dem tolle Bildchen sind und dazu Sprüche.
Einmal habe ich ihn mir angeguckt, aber mittlerweile habe ich (fast) alles wieder vergessen. 
Es wird einmal im Monat also einen Spruch geben, zu dem ich irgendetwas mache (ohne den Spruch vorher durchzulesen).
---
Phantasie ist wichtiger als Wissen, 
denn Wissen ist begrenzt.

Leider steht nicht da, welche berühmte Philosoph den Spruch rausgehauen hat. 
Aber eins ist sicher: Im Herzen stimmt dieser Satz, in der Gesellschaft nicht.
Klar, in vielen Berufen wird Phantasie und Kreativität verlangt, aber die Endprüfung besteht man eben nur mit Wissen.
Selbst im Kunststudium bekommt man, soweit ich weiß, eine Menge Wissen vermittelt, dass man lernen und anwenden muss/sollte.

Wissen ist Macht, egal ob es begrenzt ist oder nicht.
Die größten Künstler waren zu ihren Lebzeiten nicht reich.
Aber obwohl ich täglich dabei bin, mein Wissen zu erweitern, setze ich viel auf die Phantasie.

Egal, ob das Geschichten sind, Gedichte oder ein Bild.
Obwohl das mit dem Bild immer ein bisschen schwierig ist, weil es selten so wird, wie ich eigentlich wollte.

Aber ich möchte sie euch natürlich nicht vorenthalten.
Ich habe sie in verschiedene Gruppen eingeteilt.

In der Schule
Mein Argument, wenn Lehrer mich bei kritzeln erwischen:
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass man bei Kritzeln besser Sachen aufnimmt.
Und es scheint tatsächlich zu helfen.
Seit ich kritzle haben sich meine Noten verbessert. 
Das sind alles Bilder aus der 9. Klasse (außer das Physik-Bild).
Mathe =)
Physik, als ich nach der Arbeit noch Zeit hatte
Englisch, musste das Bild ein bisschen bearbeiten, weil es bei Scannen zu blass wurde
Nochmal Mathe
Religion

Aus dem Kunstunterricht
Mein Kunstlehrer gibt mir gute Tipps, auch zu Bildern, die ich nicht im Unterricht gemalt habe.
Wir hatten letztens Menschen-Malen dran.
Da kam unter anderem das raus: 
Ein Baby, sieht doch gar nicht soo übel aus =)
Die Hilfslinien habe ich abgepaust

Von Buch-Covern 
Ich versuche immer die schönen Buchcover abzumalen, aber nie funktioniert es.
Nur, wenn die Figuren darauf eine Position haben: 
Kristin Cashore: Die Flammende
Patricia Schröder: Vollmondkuss

Abgezeichnet
Außer meine Kritzeleien und ein Thema, das später kommt, habe ich ja alles abgemalt.
Aber ich wollte noch mal ein Extrathema für das machen, was nicht in die anderen rein passt.
Vom Laptop abgemalt. Ist zwar unrealistisch, aber was soll´s?
Ich liebe einfach diese Suger Sculls!
Bei der Gesichtsform hat mir mein Kunstlehrer geholfen. Habe es von einem 2,5x6cm-Bild von der DVD-Hülle der 2. Staffel von "Supernatural" abgemalt. Nur das Blut an ihrer Stirn (ihr wurde in den Kopf geschossen, weil die eine Art Zombie ist) habe ich weggelassen, weil ich nicht wusste, wie ich das malen sollte.
Meine Schwester hat ein dickes Buch, mit dem man zeichnen lernen kann =)
Das Originalbild war 5x5mm klein. Da habe ich es vergrößert. Ich muss schon sagen: Buntpapier und Glitzerstifte sind echt der Hammer.

Abgezeichnet mit eigenen Ideen
Habe jetzt nur eins gefunden.
Ich habe das Bild vom Laptop abgemalt. Die Haare waren allerdings anders und auch die Nase und der Mund. 
 
Aus dem Kopf
Ich habe ständig Bilder in meinem Kopf, aber ich bekomme sie nie so aufs Papier, wie ich es möchte.
Die soll den Kopf ein bisschen gesenkt halten. Hoffe, dass man es sieht.
Inspiriert durch ein vergangenes Jahrzehnt und ich weiß, dass einige Proportionen nicht wirklich stimmen.
Mal wieder ein Beweis dafür, dass ich eine psychische Störung habe =)
Ich hoffe, dass ich euch mit den vielen Bilder nicht erschlage.
Was denkt ihr über sie? Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben?
Was denkt ihr über den oben genannten Spruch?

Kommentare:

  1. oh du maöst sehr schön :) ich würde nur etwas mehr schatieren dann sehen die bilder realer aus . aber Übung macht den meisten ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sind doch schon sehr schöne Bilder dabei. Und du hast eindeutig ein Talent dafür Gesichter zu zeichnen. Und wie auch schon die andere Kommentatorin sagte: du solltest mehr schattieren und auf Glanzpunkte usw eingehen.
    Ich würde sagen: Üben üben üben und auch ein paar andere Motive ausprobieren: Pflanzen, Landschaften, Tiere, Gebäude...(falls du das noch nciht gemacht hast.

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Bildern im Kopf kenn ich! Da hat man eine genaue Vorstellung und sobald man dann versucht diese umzusetzen.. naa nicht ganz so geil.
    Ich kann aber auch nicht ansatzweise so gut zeichenen wie du! Besonders toll finde ich das vergrößerte Bild des Pärchens und deine Baby-Zeichnung! Da musst ich gleich länger innehalten und mir die Bilder genau ansehen! :)
    Regina
    not-another-beauty-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. "... Ich habe ständig Bilder in meinem Kopf, aber ich bekomme sie nie so aufs Papier, wie ich es möchte."
    Das ist bei mir auch so, wenn ich Ideen habe. Die anderen Menschen können die Ideen im Kopf ja nicht sehen, deshalb bewerten Sie das Ergebnis unvorbelastet.
    Man muss eben üben und probieren, dabei entstehen auch Sachen.

    Gruß aus Thüringen
    Ute

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.